2024


Neuwahlen unseres Vorstandes

 

Am vergangenen Freitag wurde unsere Jahreshauptversammlung inklusive Neuwahlen des Vorstandes abgehalten. Nach zwölf Jahren der Obmannschaft schied Markus Kogler aus dem Amt und es wurde erstmals eine Frau, Isabella Gößler, zur Obfrau gewählt. Ihr zur Seite steht Ilva Pitscheneder als Obfrau Stellvertreterin.

 

Nach einem festlich gespielten Marsch begrüßte der ehemalige Obmann Markus Kogler alle Anwesenden. Nach den Berichten der Funktionär:innen wurden die Neuwahlen des Vorstandes abgehalten. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

Obfrau: Isabella Gößler

Obfrau Stellv.: Ilva Pitscheneder

Kassier: Michael Gangl

Kassier Stellv.: Sandra Kogler

Schriftführer: Sebastian Großschedl

Schriftführer Stellv.: Katharina Edelt

Jugendreferentin: Laura Ruprecht

Archiv (Noten und Instrumente): Anton Streibl

Archiv (Bekleidung): Christoph Greiner

Archiv Stellv.: Markus Wippel

Medienreferentin: Constanze Seidl

Medienreferentin Stellv.: Verena Schröttner

 

Alois Kirchberger wurde, anlässlich seiner langjährigen, verdienstvollen Tätigkeit als Obmann, der Titel Ehrenobmann der Marktmusik Unterpremstätten-Zettling verliehen. Außerdem wurden folgende Ehrungen vergeben:

Ehrennadel in Gold: Isabella Gößler

Verdienstkreuz in Bronze: Karoline Amon

Ehrenzeichen in Silber 15 Jahre: Marcel Huber

Ehrenzeichen in Silber 15 Jahre: Birgit Ruprecht

Ehrenzeichen in Silber 15 Jahre: Constanze Seidl

Ehrenzeichen in Silber-Gold 25 Jahre: Andreas Kirchberger

Ehrenzeichen in Silber-Gold 30 Jahre: Christian Kirchberger

Ehrenzeichen in Gold 40 Jahre: Markus Wippel

 

Im Anschluss wurde folgenden Personen gedankt, die mit dieser Neuwahl aus dem Vorstand ausgeschieden sind: Karoline Amon, Marcel Huber, Christian Kirchberger, Johann Kogler, Franz Trost und Markus Wippel.

Wir möchten uns hiermit nocheinmal bei Markus Kogler für seinen grandiosen Einsatz in den vergangenen 12 Jahren als unser Obmann herzlich bedanken! Lieber Markus, wir wünschen dir für die Zukunft alles Gute und freuen uns, dass du uns weiterhin als Musiker und Stabführer erhalten bleibst! Ebenfalls ein großer Dank für ihre großartige Arbeit gilt allen, die nun aus dem Vorstand ausgeschieden sind.

Somit blicken wir nun voller Freude und Motivation in das neue Arbeitsjahr!


MUZ-Musiker:innen beim Projekt

Bezirksorchester Graz-Süd

 

Mitte Dezember 2023 startete erstmals das Projekt Bezirksorchester Graz-Süd. Ziel war es, interessierte Musiker:innen aus allen Musikvereinen des Musikbezirks Graz-Süd in einem Orchester zusammenzufassen, eine Gemeinschaft zu entwickeln und gemeinsam an mehreren Probentagen abwechslungsreiche und auch fordernde Literatur einzustudieren.
Das gelungene Abschlusskonzert fand am 3. Februar 2024 unter dem Motto „UN GERADE - Ein Konzertabend von 3/8 bis 13/8“ im Forum Kalsdorf statt. Wir sind sehr stolz, dass auch sechs unserer Musiker:innen und unser Kapellmeister Gerald Greiner-Dirnbauer, er durfte bei zwei Werken den Taktstock schwingen, dabei waren.
Herzliche Gratulation an alle Mitwirkenden aus dem ganzen Musikbezirk für diesen tollen, bunten und vielseitigen Abend voller Musik!


2023


Unsere Spende für "Das Christkind gibt es doch"

 

3765,08€ - so viel Geld konnten wir im Rahmen des Weihnachtseinklanges der Marktgemeinde Premstätten am 3. Dezember mit unserem Glühwein- und Punschstand einnehmen und schließlich Bürgermeister Dr. Matthias Pokorn und Gemeinderat Andreas Truchses überreichen. Der Betrag kommt dem Sozialfonds "Das Christkind gibt es doch" der Marktgemeinde zugute, mit dem einkommensschwache Familien und Menschen in Premstätten unterstützt werden. 
Wir freuen uns sehr, diese tolle Aktion auch mit einem Beitrag unterstützen zu können!

 


Trachtenpräsentation beim Konzert 2023

 

Böhmisch – Symphonisch – Komisch, das war das Motto unseres heurigen Konzerts am 11. November. Wir tauchten dabei in die verschiedensten Stilrichtungen ein und zeigten wieder, was Blasmusik alles sein kann. Außerdem wurde der Fasching eingeläutet und als Höhepunkt die neue Tracht der MUZ-Damen präsentiert.

 

Den Auftakt zu einem Konzert mit unterschiedlichsten musikalischen Facetten, bildete die Alvamar Overture von James Barnes, die mit frischen Klängen und feierlichen Melodien positiv in die Zukunft blicken ließ. In The Legend of the Amber Room von Michael Geisler wurde die Geschichte vom Bernsteinzimmer, das seit dem 2. Weltkrieg als verschollen gilt, musikalisch zum Leben erweckt. Im Anschluss übergab Kapellmeister Gerald Greiner-Dirnbauer den Taktstock an Constanze Seidl, die gemeinsam mit der MUZ die Geschichte des Riesen Erla und der Nixe Blonderl mit dem Werk Des Riesen Nixe von Fritz Neuböck erzählte. Die Szenen der österreichischen Sage wurden von der MUZ-Jugend illustriert und auf die Leinwand projiziert und ließen so das Publikum noch tiefer eintauchen. Der Bruckerlager-Marsch von Johann Nepomuk Král mit Gerald Greiner-Dirnbauer beschloss den fulminanten ersten Teil.

 

Der zweite Teil wurde mit der Polka Böhmische Liebe von Mathias Rauch eröffnet. Anschließend wurden die neuen Kaiserwald-Dirndl der Musikerinnen offiziell vorgestellt und ihre Entstehung erläutert. Im Werk Zwei Lausbuben von Stephan Hutter, dirigiert von Constanze Seidl, zeigten die Solisten Gerald Greiner-Dirnbauer am Flügelhorn und Markus Kogler am Tenorhorn ihr musikalisches Können und ihre Virtuosität. Nach Ein Leben Lang von den Fäaschtbänklern folgte schließlich der Gummi Mambo von Marcel Louiguy, bei dem Solist Johannes Wippel mit Witz und Charme auf der Trompete begeisterte. Bevor der Konzertabend mit der laut geforderten Zugabe Partyplanet von den Fäaschtbänklern ein würdiges Ende fand, verabschiedete sich Markus Kogler nach 12 Jahren als Obmann der MUZ vom Publikum und ihm wurde durch Standing Ovations des ganzen Saales für seinen unermüdlichen Einsatz gedankt.

 

Auch einige Abzeichen konnten heuer wieder vergeben werden: Hannah Edelt, Junior Leistungsabzeichen – Oboe, Maximilian Gangl, Junior Leistungsabzeichen – Schlagzeug, Johannes Mitteregger, Junior Leistungsabzeichen – Posaune, Hannah Wippel, Junior Leistungsabzeichen – Trompete, Marie Kollmann, Bronze Leistungsabzeichen – Querflöte, Marie Paier, Bronze Leistungsabzeichen – Querflöte, David Stubenrauch, Bronze Leistungsabzeichen – Horn, Sebastian Großschedl, Silber Leistungsabzeichen – Trompete.

 

Somit wurde das Publikum mit einem bunten Mix an Blasmusikwerken in den Fasching entlassen. Viel Applaus der zahlreichen Besucherinnen und Besucher zeigte, dass die wir heuer erneut den Geschmack des Publikums getroffen hatten.


Blasmusik-Wallfahrt nach Mariazell

 

Am 23. September war eine kleine, aber feine Runde von uns Teil der Blasmusik- und Volkskulturwallfahrt nach Mariazell. Dort fand nicht nur ein Sternmarsch und ein Monsterkonzert mit über 1000 anderen Musiker:innen statt, wir konnten uns auch ein bisschen mit unserem Landeshauptmann Christopher Drexler austauschen.


Rock im Park

 

Am 8. Juli 2023 veranstalteten wir heuer zum ersten Mal, bei bestem Wetter, unser Rock im Park. DieBand DeepEnd heizte dabei den vielen Gästen und uns ordentlich ein und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Band und den Gästen herzlich für die perfekte, ausgelassene Stimmung und bei den vielen Helferlein im Hintergrund für ihre ausgezeichnete Arbeit bedanken!

 

Es war ein toller Abend, der auf jeden Fall nach einer Fortsetzung ruft!


Musikalische Grüße aus Hollersbach

 

Nach einer längeren Pause, in der kaum gemeinsame Aktivitäten geschweige denn mehrtägige Ausflüge möglich waren, freuten wir uns riesig darauf endlich wieder als Verein eine musikalische Reise unternehmen zu können. Im Gepäck durften unsere Instrumente, die Tracht, gute Laune und Spaß natürlich nicht fehlen.

 

Der heurige Ausflug der Marktmusik Unterpremstätten-Zettling brachte uns von 19. bis 21. Mai 2023 ins schöne Salzburgerland, wo wir mit der Trachtenmusikapelle Hollersbach ihr 100-jähriges Jubiläum feiern durften. In den frühen Morgenstunden fuhren wir am Freitag vom Musikheim Richtung Hollersbach. Auf dem Weg dorthin hielten wir für ein gemeinsames Mittagessen und eine Besichtigung des Tauern Nationalpark Centers in Mittersill. Anschließend ging es direkt weiter zu unserer Unterkunft im Ortskern von Hollersbach. Den restlichen Nachmittag nutzten wir noch für eine Kräutergarten Besichtigung und ließen den Tag anschließend beim gemeinsamen Musizieren auf der Hotelterrasse ausklingen.

Am Samstag ging es für die Sportlichen an den Krimmler Wasserfällen hoch hinauf, für all jene die den Tag gemütlicher gestalten wollten ging es nur bis zur ersten Hütte. Die Jüngsten unter uns hatten die größte Freude in den Wasserwelten. Nach einer kurzen Mittagsruhe fanden wir uns in voller Tracht am Hauptplatz ein, wo wir mit zahlreichen anderen Musikkapellen, angefangen von der Trachtenmusikkapelle Hollersbach bis zum Orchester Airbus Hamburg, den Festakt gemeinsam musikalisch umrahmten. Im Rahmen der Feierlichkeiten erhielten wir ein Willkommensgeschenk der Gastgeber und überbrachten einen kulinarischen Gruß aus Premstätten. Danach marschierten wir zum Festzelt, in dem Jung und Alt bis in die frühen Morgenstunden getanzt, gesungen und gefeiert haben. Den Sonntagmorgen starteten wir wieder mit einem ausgiebigen Frühstück im Hotel und blieben auf der Heimreise für eine schnelle Abfahrt und ein kurzes Mittagessen noch bei der Sommerrodelbahn in Kaprun stehen.

 

An diesen tollen Ausflug werden wir uns, dank der lustigen Momente, der geteilten Freude zur Musik und auch des schönen Wetters, noch gerne zurückerinnern.


Kapellmeisterin-Prüfung mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden

 

Zusammen mit neun anderen TeilnehmerInnen besuchte Constanze Seidl seit September 2020 den außerordentlichen Studiengang für Blasorchesterleitung am J.-J.-Fux Konservatorium in Graz. Dabei handelt es sich um die höchste Stufe des Ausbildungssystems des Steirischen Blasmusikverbandes. In vier Semestern wurde Constanze im Wesentlichen in Dirigieren für Blasorchester, Instrumentation für Blasorchester, Gehörbildung und Rhythmusschulung, Tonsatz, Blasmusikgeschichte, Blasorchester-Repertoirekunde, Schlagwerk-Seminar, Phrasierungstechnik in Jazz- und Popularmusik sowie in mehreren Dirigierpraktika ausgebildet. Das alles unter erschwerten Bedingungen während der Pandemie. Aber mit Unterstützung der MUZ und Kapellmeister Gerald Dirnbauer und gemäß den jeweils geltenden Corona Vorgaben dirigierte Constanze auch bei einigen Proben der MUZ und konnte sich so optimal auf die Prüfung vorbereiten.

 

Bei der Abschlussprüfung musste sie eine Probe mit einem eigens dafür zusammen gestellten Orchester des Konservatoriums leiten. Mit den zwei Stücken „Tantum Ergo Nr.7“ von Anton Bruckner, welches von Constanze für Blasorchester selbst arrangiert wurde, und der „First Suite in Eb“ von Gustav Holst, worüber sie zusätzlich eine Werkanalyse schreiben musste, bestand sie die Prüfung am 10. 6. 2022 mit ausgezeichnetem Erfolg.

Im Rahmen einer feierlichen Verleihung bekam Constanze schließlich im April 2023 von LH Christopher Drexler ihr Kapellmeisterin-Abzeichen verliehen.

 

Die MUZ ist sehr stolz und gratuliert zu dieser hervorragenden Leistung ganz herzlich!



2022


2. Platz beim Jugendförderungspreis 2022 der Marktgemeinde Premstätten

 

Wir haben beim Jugendförderungspreis 2022 der Marktgemeinde Premstätten den tollen 2. Platz in der Kategorie "Vereinsjugendarbeit" gewonnen. Beurteilt wurde dabei unser Engagement in der Jugendarbeit - neben den Treffen bei der Probe finden regelmäßig Jugendstunden statt, außerdem geht die Jugend immer wieder gemeinsam Kegeln, in den Hochseilgarten, es gibt Spieleabende, wird gemeinsam Kekse gebacken etc. Mit dem Preisgeld wollen die Kinder und Jugendlichen gemeinsam ein Musical oder Konzert besuchen.

 

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung!


Musikalisches Feuerwerk zum 100-Jahr-Jubiläum

 

1922 – ein Jahr in welchem viel passiert ist: Nicht nur wurden die allseits bekannten DIN-Papierformate eingeführt oder Wien ein eigenständiges Bundesland von Österreich. Auch die „Musikkapelle Unterpremstätten“ wurde gegründet! Und dieses Jubiläum wurde gebührend mit einem Galakonzert am 22. Oktober 2022 im Konferenzzentrum der ams AG gefeiert.

 

Mit dem Marsch Grand Salute von Michael Geisler wurde der Auftakt zu einem Konzert voller musikalischer Höhepunkte gegeben. Nach den Grußworten unseres Bürgermeisters Dr. Matthias Pokorn übergab Kapellmeister Gerald Greiner-Dirnbauer den Taktstock an Constanze Seidl, die mit dem zweiten und dritten Satz der First Suite in Eb von Gustav Holst eines der ersten und auch wichtigsten Werke für Symphonisches Blasorchester zum Besten gab. Schwungvoll ging es mit Gerald Greiner-Dirnbauer und dem Walzer Wiener Bonbons von Johann Strauß Sohn weiter. Der Schönfeld Marsch von Carl Michael Ziehrer bildete den Abschluss dieses ersten, stilistisch breit gefächerten Teils.

 

Der fulminante zweite Teil wurde durch den 100 Jahr MUZ Marsch, komponiert und dirigiert von Franz Trost, eröffnet. Mit dem Concerto D’Amore von Jacob de Haan wurde die Liebe bespielt und im Anschluss mit Moment for Morricone (Ennio Morricone/Arr. Johan de Meij) und einem Medley der besten Titel der Pirates of the Caribbean Filmreihe (Klaus Badelt, Geoffrey Zanelli, Hans Zimmer/Arr. Kazuhiro Morita) in die Filmwelt entführt. Mit Crazy little thing called love von Freddie Mercury/Arr. Paul Murtha als laut geforderte Zugabe wurde der musikalische Teil des Abends beschlossen.

 

Aber nicht nur das Publikum kam auf seine Kosten, auch einige Abzeichen konnten heuer wieder vergeben werden: Franziska Tehovnik, Junior Leistungsabzeichen – Trompete, Lena Lienhart, Bronze Leistungsabzeichen – Klarinette, Hannah Wippel, Bronze Leistungsabzeichen – Querflöte und Moritz Wippel, Silber Leistungsabzeichen – Klarinette.

 

Wir dürfen uns bei den zahlreichen Mitwirkenden sowohl auf als auch hinter der Bühne bedanken, ohne die dieser Abend in der Form nicht möglich gewesen wäre! Ebenso bedanken wir uns ganz herzlich bei den vielen, vielen Besucherinnen und Besuchern, einen übervollen Saal vor uns zu haben ist eine riesengroße Freude für uns alle. Das Ziel, worauf wir wochen- und monatelang hinproben, ist es, Sie zu begeistern und wir dürfen durch die vielen positiven Rückmeldungen glauben, das heuer wieder erreicht zu haben. Vielen Dank!


 Kastanien, Sturm und Blasmusik

 

Anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Marktmusik Unterpremstätten-Zettling veranstalteten wir am Sonntag, 16. Oktober „Kastanien, Sturm & Blasmusik“. Bei strahlendem Sonnenschein und einem wahren Prachtwetter konnten wir den vielen Besucherinnen und Besuchern mit feiner Blasmusik sowie Kastanien und Sturm einen schönen Sonntagnachmittag im Herbst bereiten.

 

Wir freuen uns, dass so viele unserer Einladung gefolgt sind und mit uns gefeiert haben!


Musiker:innenausflug 2022

 

 

Nach der Corona bedingten Pause, konnte am 17. Juli um 8 Uhr morgens endlich wieder ein Bus voller MUZler zum jährlichen Musiker:innenausflug starten. Dieses Jahr ging es mit den Musikerinnen, Musikern und deren Familien zum Wipfelwanderweg Rachau.

 

Dort angekommen und gestärkt durch eine kleine Jause im Bus, ging die Wanderung auch gleich los. Nach unzähligen Stufen und gemeinsamen Spielen auf den Erlebnispfaden, hatten sich alle eine kleine Pause vor Ort mit kühlen Getränken und Eis redlich verdient. Natürlich wurde dies musikalisch von unserem lieben Franz Tost untermahlt, der ohne seine Quetsche das Haus nicht verlässt.

 

Danach ging es mit Kind und Kegel weiter Richtung Judenburg, wo nach einem kurzen Zwischenstopp am Hauptplatz eine Vorführung im Sternenturm auf die Musikerinnen und Musiker gewartet hat. Dies wurde nach der anstrengenden Wanderung von einigen auch genutzt um den Mittagsschlaf nachzuholen. Gerastet wurde zum Vergnügen der anderen natürlich nicht lautlos, sonst wäre es ja kein MUZ-Ausflug.

 

Bevor es dann wieder zurück nach Hause ging, wurden alle im Gasthaus Märchenwald mit Schnitzel, Gulasch, Käsespätzle und dem ein oder anderen Eisbecher verköstigt.

 

 

Ausgeschlafen, mit Spatzen in den Wadeln und vollen Mägen, war es für alle ein schöner und gelungener Ausflug!

 


100 Jahre MUZ Open Air

 

 

Die Marktmusik Unterpremstätten-Zettling feiert heuer ihr 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird im Herbst nicht nur ein Galakonzert stattfinden – auch im Sommer wurde bereits ordentlich gefeiert. Und zwar mit dem 100 Jahre MUZ Open Air.

 

Die Vollgas Kompanie und die Band „Jakob und Marie-Louise“ (als Ersatz für die coronabedingt ausgefallene „Die Band Deep End“) unterhielten dabei die zahlreichen Gäste bis in die frühen Morgenstunden hinein!

 

Es war ein toller Abend, der nach einer Fortsetzung (vielleicht schon im nächsten Jahr) ruft!


Eröffnung Rathaus Premstätten

 

 

Unser Rathaus in Premstätten ist nach einjähriger Bauzeit Ende Februar 2020 fertiggestellt worden. Nur 13 Tage später wurde der erste Lockdown ausgerufen. Die offizielle Eröffnung des Bauwerkes fand nun zwei Jahre später, Anfang Juli, statt und wir durften sie musikalisch umrahmen. Landeshauptmann Christopher Drexler, Bgm. LAbg. Dr. Matthias Pokorn und Bgm. a.D. Anton Scherbinek eröffneten das Rathaus feierlich und erwiesen uns auch persönlich die Ehre!

 

Fotos: Edith Ertl

 


100 Jahre Anton Paar

 

 

Im Juni durften wir als Überraschungsgäste gemeinsam mit dem Musikverein Seiersberg-Pirka, der Marktmusikkapelle St. Marein/Graz und der Trachtenkapelle Lebring-St.Margarethen bei den Feierlichkeiten anlässlich 100 Jahre Anton Paar in der Stadthalle Graz aufmarschieren. Es war ein unglaubliches Erlebnis, gemeinsam mit den anderen Musikkapellen die über 3000 Gäste aus aller Welt musikalisch zu begrüßen und bei der Fahnenparade mitzuwirken.

 

Herzlichen Dank für die Einladung und Gratulation Anton Paar!

 


MUZ auf Instagram

 

 

Die Marktmusik Unterpremstätten-Zettling ist jetzt auch auf Instagram vertreten! Dort kann man via @mm.unterpremstaettenzettling noch näher unser musikalisches Leben verfolgen.

 

Wir freuen uns, wenn ihr uns auch dort auf unserem Weg begleitet!

 


Leistungsabzeichen-Verleihungen

 

Am 4. Mai wurden bei uns im Rahmen einer Probe die coronabedingt bereits lange verschobenen Verleihungen der (Jung-)Musikerleistungsabzeichen nachgeholt, die in den Schuljahren 2019/20 sowie 2020/21 in der Musikschule Premstätten absolviert wurden. Bürgermeister Dr. Matthias Pokorn, Musikschuldirektor MMMag. Klaus Eder, BJ Beirat Anton Streibl und Obmann Markus Kogler durften verleihen:

 

 

Schuljahr 2019/20
Junior LA: Felix Edelt (Horn), Tobias Kaspar (Tenorhorn), Hannah Wippel (Querflöte)
Bronze LA: Gergö Nagy (Tuba in B), Dominik Ruprecht (Klarinette), Wilhelm-Josef Wagner (Horn), Moritz Wippel (Klarinette)
Silber LA: Laura Ruprecht (Querflöte)
Gold LA: Matthias Pitscheneder (Basstrompete)

 

 

Schuljahr 2020/21
Junior LA: Marie Paier (Querflöte)
Bronze LA: Felix Edelt (Horn), Leonie Großschedl (Altsaxophon), Matthias Pitscheneder (Zugposaune), Paul Schröttner sen. (Flügelhorn), Moritz Wippel (Horn)
Gold LA: Beate Pitscheneder (Fagott)

 

 

Wir gratulieren euch auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich zu euren tollen Leistungen und wünschen euch auch weiterhin viel Freude mit der Musik!

 

 


Nachwuchs bei der MUZ

 

Dieses Jahr haben wir immer wieder kleine Erdenbürger:innen als MUZ-Nachwuchs willkommen heißen dürfen! So gratulieren wir im Nachhinein ganz herzlich: unserem Kapellmeister Gerald und seiner Karina zu ihrem Sohn Leonhard, unserer Marketenderin Sarah und ihrem Andreas zu ihrem Sohn Jakob Andreas und unserem Trompeter/Flügelhornisten Andreas und seiner Kathrin zur Geburt ihres Sohnes Felix!

 

Wir freuen uns sehr mit euch und wünschen den jungen Eltern und ihren Söhnen auf diesem Weg alles Gute und Liebe, viel Gesundheit und Freude an der Musik für ihre gemeinsame Zukunft!


Magic Trio bei Big Gig

 

 

Unter dem Namen „Magic Trio“ nahmen unsere jungen Flötistinnen Anna Roschitz, Hannah Wippel und Marie Paier am 27. März beim diesjährigen Ensemblewettbewerb Big Gig in der Neuen Mittelschule Lassnitzhöhe teil. Und der Name der Gruppe brachte wohl wirklich Glück – trotz vieler Hürden ließen die drei sich nicht abschrecken, nahmen coronabedingte Probenpausen in Kauf und präsentierten sich der Jury dann in ihrer Höchstform. Gratulation zum 2. Preis in der Leistungsstufe B! Das war wirklich „magic“.

 



2021


Neuer Vorstand der MUZ

 

Ende November fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Da besondere Zeiten besondere Maßnahmen erfordern, verlegten wir sie zum ersten Mal ins Internet. Erst war alles ein wenig ungewöhnlich, aber schlussendlich konnte alles wie geplant durchgeführt und auch unser neuer Vorstand (einstimmig) gewählt werden.

Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

  • Obmann Markus Kogler
  • Obmann Stellvertreter Christian Kirchberger
  • Kapellmeister Gerald Greiner-Dirnbauer
  • Kassierin Isabella Gössler
  • Kassierin Stellvertreter Markus Wippel
  • Schriftführerin Karoline Amon
  • Schriftführerin Stellvertreterin Lara Dinauer (neu gewählt)
  • Jugendreferentin Verena Schröttner (neu gewählt)
  • Jugendreferent Christoph Greiner
  • Archivar Marcel Huber
  • Notenarchivar Anton Streibl
  • Medienreferentin Constanze Seidl
  • Beirat Johann Kogler
  • Beirat Franz Trost.

Wir dürfen uns auf diesem Wege ganz herzlich bei den ausgetretenen Vorstandsmitgliedern Sarah Fuchs (Schriftf. Stv.) und Ilva Pitscheneder (Jugendreferentin) für ihre wertvolle Arbeit im Vorstand in den vergangenen Jahren bedanken!


Öffentliche Probe mit Kastanien & Sturm

 

Da leider coronabedingt in der letzten Zeit keine Konzerte oder Anderwärtiges stattfinden konnten, beschlossen wir, eine öffentliche Probe zu veranstalten. Diese fand am 17. Oktober vor dem Musikheim im Freien statt. Natürlich wurde vor Ort auch zur gesundheitlichen Sicherheit aller Anwesenden der 3-G-Nachweis kontrolliert.

 

Wir alle haben uns gefreut einmal wieder vor Publikum zu spielen und nach langer, langer Zeit wieder einmal unsere Instrumente zu zücken und unsere Stücke preiszugeben. Das Wetter war zum Glück auch auf unserer Seite und wir konnten unsere Gäste bei strahlendem Sonnenschein mit ein paar Märschen unterhalten.

 

Zusätzlich dazu gab es Kastanien und Sturm und alle konnten den sonnigen Herbstnachmittag in vollen Zügen genießen!


8. Steirischer Panther für die MUZ!

 

Die MUZ hat wieder eine Auszeichnung erhalten! Am 28. Juni konnte unser Obmann Markus Kogler für uns den bereits achten Steirischen Panther entgegennehmen.

 

Der Steirische Panther ist eine Auszeichnung des Landes Steiermark für Musikkapellen, die bei Wertungsspielen (Marsch- und Konzertwertungen sowie Polka-Walzer-Marsch Wertungsspielen) besondere Leistungen erbringen.

 

Wir freuen uns sehr, diese Auszeichnung erneut erhalten zu haben!


Nachwuchsreigen bei der Marktmusik Unterpremstätten-Zettling

 

In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Nachwuchssegen bei Musikerinnen der MUZ. So gratulieren wir ganz herzlich: unserer Hornistin Petra und ihrem Lukas zu ihrer Tochter Olivia, unserer Klarinettistin Isabella und ihrem Daniel zu ihrer Tochter Elisabeth und unserer Flötistin Katharina und ihrem Hans Peter zu ihrer Tochter Klara!

 

Wir freuen uns sehr mit euch allen und wünschen den jungen Eltern und ihren Töchtern auf diesem Weg alles Gute und Liebe und viel Gesundheit und Musik für ihre gemeinsame Zukunft!

 

…und damit ist es bei uns noch nicht vorbei, wir wünschen allen noch werdenden Eltern der MUZ weiterhin alles Gute!